03:00 Uhr | 05.12.2021 Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz    
News-Ticker

Archiv
02.04.2014, 19:07 Uhr | FM Übersicht | Drucken
Leserbrief zum Besuch von Hannelore Kraft

Zum Besuch von Hannelore Kraft im Kreis Olpe hat sich Florian Müller für uns über einen Leserbrief in der Presse geäußert:

Die Junge Union Kreis Olpe ist überrascht, dass Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Rahmen ihrer sogenannten „Tatkraft-Tage“ in den Kreis Olpe kommt. Es zeigt aus unserer Sicht, dass sich Hannelore Kraft scheinbar doch mit dem ländlichen Raum befasst. Schade finden wir aber, dass sie erst im Kommunalwahlkampf auf die Idee kommt, den Kreis Olpe zu besuchen. Wir haben hier genügend Herausforderungen, von denen wir uns schon früher die Aufmerksamkeit der Landesregierung gewünscht hätten: Die Entwicklung unserer Dörfer, der Ausbau und der Erhalt unserer Straßen und die flächendeckende Anbindung unserer Region an schnelles Internet. Die Liste ließe sich fortsetzen. Diese Aufgaben werden nicht erst dann akut, wenn die Partei der Ministerpräsidentin verzweifelt versucht, trotz der miserablen Arbeit der Landesregierung – welche die genannten Herausforderungen sogar wesentlich verstärkt – einen Kommunalwahlkampf zu bestreiten. Traurig stimmt uns am Besuch von Hannelore Kraft, dass dieser offensichtlich dem Wahlkampf geschuldete Besuch mit Steuergeldern finanziert wird – 20.000 Euro kostet uns Steuerzahler ein solcher Besuch. Wenn Frau Kraft den Kreis Olpe besucht, sollte sie sich mit den Problemen vor Ort auseinandersetzen. Dann könnte sie tatsächlich Tatkraft zeigen und sich, entgegen ihrer bisherigen Arbeit, für den ländlichen Raum einsetzen. Ein Wahlkampfbesuch, bezahlt von der Allgemeinheit, hilft der Region nicht weiter.


 

Junge Union Deutschlands
 Seite drucken |  Kontakt |  Nach oben

0.08 sec. | 33927 Views